Artwork

Als Organisationsdesigner und Teamentwickler stelle ich die Ausgestaltung der Prozesse, Arbeitsweisen, Strukturen und Teams in den Mittelpunkt. Impuls, Schwingung, (Ein-) Klang und Resonanz dienen als metaphorische Gelenkstelle zur Erschließung neuer Wahrnehmungs- und Gestaltungsperspektiven. In meinen Beratungs- und anderen Projekten habe ich schon immer künstlerische Ansätze, Prozesse und Interventionen eingesetzt. Beispielhaft erwähnt seien: Gestalten von Metallskulpturen, bildhauerisches Arbeiten mit Holz und anderen Materialien, Assemblage, Collagen, Malerei, Drum-Circle, Body Percussion, Alltags-Percussion, Klangskulpturen, Chorgesang, Musikmeditation, Improvisationstheater, Rollenspiele, Business-Theater, Pantomime, Body Sculpture.

Vor einigen Jahren habe ich begonnen, meine eigenen künstlerischen Aktivitäten zu intensivieren. Besonders beeinflusst hat mich die Zusammenarbeit mit Michael Schrader, einem überregional bekannten Stahlkünstler aus Düsseldorf. Daneben beeindruckt mich der Nature Artist „Chakal“, der mich in Land Art Projekte einführte.

Seit einiger Zeit befasse ich mich bevorzugt mit skulpturalen Objekten, die aus den Elementen Holz und Eisen bestehen. 12 Objekte, entstanden in den Jahren 2018 und 2019, habe ich in der Ausstellung „Come together. Formen – Spannungen – Dialoge“ im Projektraum C.30, Haan (bei Düsseldorf) gezeigt.

Dr. Guido Wolf – Art Work

Ausstellung „Come together. Formen – Spannungen – Dialoge“ im Projektraum C.30 zu Haan bei Düsseldorf (September-November 2019)